die beiden Reisenden in Aktion

Fahrradreise

Bottendorf, Deutschland

Wanderung

Craigieburn, Neuseeland

Fahrradreise

Bördekreis, Deutschland

Wanderung

Reefton, Neuseeland

Wanderung

Steirische Krakau, Österreich

Wanderung

Cobb Valley, Neuseeland

Fahrradreise

Quedlinburg, Deutschland

Wanderung

St. Jakob im Defereggen, Österreich

in chronologischer Reihenfolge

21 Feb 2017

Winterbilder 2017

I

mpressionen zwischen Abtenau und Anif, zu Berg und zu Tal. Streifzüge entlang der Königseeache, durch den Elsbethener Wald, hinter dem Haus…mit und ohne Schnee! mehr

01 Okt 2016

Gesäuse Nationalpark

E

rkundungen im Gesäuse – wieder einmal beruhend auf einem Weihnachtsgeschenk…Silja verschenkt ja (nicht ganz uneigennützig!!) gerne Reise- und Wanderliteratur, immer mit dem Hinweis zum baldigen Aufbruch in besagte Gegend! mehr

17 Sep 2016

Sommerausflüge 2016

H

ier eine kleine Auswahl an Wanderungen und Ausflügen in der näheren und etwas weiteren Umgebung, meist verbunden mit botanischen Kartierungen für den Alpenverein. Dafür, dass es so ein regenreicher Sommer war, sind wir sehr zufrieden mit unseren Unternehmungen! mehr

28 Mai 2016

Tour de Brandenburg 2016

D

ie „Tour de Brandenburg 2016“, unsere diesjährige Fahrradreise, führt uns im Uhrzeigersinn durch eines der am dünnsten besiedelten Bundesländer Deutschlands. Gleichzeitig kann Brandenburg mit den meisten Fahrradkilometern Deutschlands punkten. mehr

19 Mai 2016

Tour de Brandenburg 2016 – Teil 1

A

m Anfang dieser Reise steht eine Einladung zu Eva und Dieter in ihre „Datscha“ nach Zeuthen. Zeuthen liegt schon ausserhalb des Berliner Speckgürtels, eingebettet mitten im Wald und zwischen mehreren Seen – also ein idealer Ausgangsort für eine erste Erkundungstour, noch ohne Gepäck. mehr

16 Mai 2016

Tour de Brandenburg 2016 – Teil 2

S

ilja schwärmt schon seit einiger Zeit vom Hohen Fläming – nun wollen wir es genauer wissen, was es mit dieser einst von Flamen besiedelten Hochebene im Südwesten von Brandenburg auf sich hat: stehen tatsächlich noch Bockwindmühlen (erinnert an die Flamen)? Wie hoch ist der Hohe Fläming? Mehr Wald oder mehr Felder? Einsam oder besiedelt? Eins zumindest ist schnell klar: auch andere Brandenburger kennen den Fläming gar nicht! mehr

15 Mai 2016

Tour de Brandenburg 2016 – Teil 3

H

inter Zieser erfasst uns der Rückenwind, im Nu sind wir in der alten Bischofsstadt Ziesar. Wir besichtigen die mittelalterlich bemalte Kapelle (rein ornamentale Muster), die ein Unikum im evangelischen Norden ist. Stadtauswärts entdecken wir handgeschriebe Schilder, die zur Schachbrettblumenwiese weisen. mehr

14 Mai 2016

Tour de Brandenburg 2016 – Teil 4

M

it Schwung geht es nun immer dem Havelradweg bis zu seiner Mündung in die Elbe entlang, denn wir profitieren immer noch vom ungewohnten Rückenwind aus dem Osten. Kurznach Plaue kommt Bensdorf, dort wird weisser Spargel im grossen Stil angebaut; wir sehen, wir mühsam die Ernte der einzelnen, unterirdischen Triebe vor sich geht – alles Handarbeit! Der Havel nähern wir uns nach dem hübschen Strassendorf (viele historische Häuser) Milow an, wir können uns an der üppigen Flusslandschaft kaum sattsehen. mehr

13 Mai 2016

Tour de Brandenburg 2016 – Teil 5

B

ald nähern wir uns dem selbstgesteckten Ziel Rheinsberg an, was aber auch das nahe Ende der Radreise einläutet. Zuerst einmal geht es aber durch die Prignitzer Heide (die lange als Bombenabwurfszone missbraucht wurde, nun aber Naturschutzgebiet ist) – so der Plan. Schon hinter Herzsprung kämpfen wir wieder mit knöcheltiefem Sand auf dem „Radweg“, den wir auch mehrmals verlieren…am Weg zur Prignitzer Heide würde ein Grossteil des Weges so verlaufen, was mit bepackten Rädern wahrlich kein Vergnügen ist! mehr

29 Dez 2015

Rotwandhütte

W

ie (fast) jedes Jahr schlossen wir uns auch diesmal wieder der Gruppe der „eisernen Rodler“ rund um Käthe und Herbert an. Unsere dritte Teilnahme führt uns auf die Rotwandhütte, eine recht große Alpenvereinshütte im Wendelsteingebirge bei Rosenheim. Ökologisch mit dem Zug angereist treffen wir die Gruppe am Spitzingsee, welcher auch zu dieser Jahreszeit nur so von Touristen überrannt wird. mehr

15 Nov 2015

Hausumbau Teil 2

N

achdem der erste Teil der Umbauarbeiten sich so gut in das Gesamtbild eingefügt hat entschlossen wir uns kurzerhand dazu, den zweiten Teil früher als geplant durchzuziehen. Unser Dank geht an die Firmen Egger Holzbau, HO-Bau, Installationen Theodor Seebacher und Tischlerei Islitzer. mehr

21 Sep 2015

Filzmoos Teil 1

F

ilzmoos „kannten“ wir schon von unserem Langlaufurlaub im Winter 2015 – genau aus diesem Grund wollten wir die Gegend bei Sonnenschein und bester Wanderlaune noch im Detail erkunden. Im Winter mit hüfthohem Schnee sind nur einzelne Wanderwege machbar, nun zog es uns auch in die Höhe zwischen Bischofsmütze und Dachstein. mehr

07 Sep 2015

Defereggental

W

as schenkt man seinen Eltern sinnvollerweise zu Weihnachten? Eine Patenschaft für eine Parzelle (20 qm) im Nationalpark Hohe Tauern! Wie sich herausstellt, liegt das Grundstück (leider nur ideell unser Besitz!) direkt am Göslessee im Lasörlinggebirge, gut zu Fuss erreichbar vom Virgen- oder Defereggental. Die Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für Almuts 75er hat somit auch rasch ein Ende gefunden; wir beschliessen, zu viert Anfang September 2015 zur Neuen Reichenberger Hütte (2586 müM)  samt Übernachtung hinaufzuwandern und uns vor Ort ein Bild zu machen. Rainer bietet sich als Sherpa an; nur das Wetter macht uns beinahe einen Strich durch die Rechnung, denn die zwei Tage vor der geplanten Unternehmung zieht eine Kaltfront mit Schneefall über die Alpen. Aber bei unserer Ankunft in St. Jakob zeigt sich schon die Abendsonne durch die Wolken hindurch und so gehen wir guten Mutes ins Bett…der Hüttenwirt versichert uns noch telefonisch, dass der Aufsteig machbar ist. mehr

06 Aug 2015

Totes Gebirge 2015

H

itzwelle und Umbauten können uns nicht davon abhalten, auch diesen Hochsommer eine Tote-Gebirge-Rundwanderung zu unternehmen – heuer schon zum dritten Mal…und wohl nicht zum letzten Mal! Letztes Jahr übernachteten wir auf der Welser Hütte, diesmal wollen wir an 2013 anknüpfen und wiederum auf der besonders netten und heimeligen Pühringer Hütte absteigen. Unser Start- und Zielpunkt ist der Almsee, über den Sepp-Huber-Steig geht es flott und schweisstreibend in die Höhe. mehr